News

Pecheur: "Die 1.000 darf ich schon ins Visier nehmen"

Jockey Maxim Pecheur feierte am vergangenen Donnerstag in Hannover mit Oriana seinen 500. Karriere-Treffer. Ein Meilenstein für den Vize-Champion der vergangenen Saison, der aktuell mit 18 Siegen auf dem zweiten Platz der Statistik hinter dem amtierenden Meister Bauyrzhan Murzabayev (19 Siege  liegt. “Fleiß, Ehrgeiz und Beharrlichkeit zahlen sich irgendwann aus“, sagte Maxim Pecheur im Nachgehakt mit der Sport-Welt. Und die nächste Marke hat der 29-Jährige bereits vor Augen.

„Im Vorjahr habe ich 117 Siege im In- und Ausland geholt - so kann es gern weiter gehen. Ich bin ja noch nicht der Älteste, die 1.000 darf ich schon ins Visier nehmen.“ Seinen ersten Sieg feierte Maxim Pecheur am 6. März 2011, als er auf der Dortmunder Allwetterbahn mit Sedana gewinnen konnte.

(27.05.2020)