News

Faust skizziert Sisfahans Winter-Kampagne

Sisfahan
Sisfahan

Vor Kurzem gab Holger Faust, der Manager der Pferde von Darius Racing, bekannt, dass man mit Sisfahan, der im Besitz von Darius Racing und Michael Motschmann steht, in diesem Winter eine größere Auslands-Kampagne anstrebt.

Wie genau diese aussehen könnte, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. GaloppOnline.de hörte bei Faust nach. „Wir planen mit ihm jetzt die gleiche Route, wie wir sie im letzten Winter schon vorhatten“, so Faust über den Stand der Planungen. „Das heißt, er soll im Februar in Saudi-Arabien an dem großen Renntag im Red Sea Turf Handicap, einem 3000 Meter-Rennen der Gruppe III, laufen. Wenn die Vorbereitung bis dahin gut läuft, wenn alles abgeklärt ist, ob es mit dem Transport klappt, dann könnte er in Dubai am World Cup-Tag starten. Letztes Jahr war es ja so, dass deutsche Pferde nicht nach Saudi-Arabien einreisen konnten. Das wird derzeit geklärt, aber ich denke, dass es schon klappen wird. Er soll dann Nennungen für das Dubai Sheema Classic und den Dubai Gold Cup bekommen. Das sind seine Optionen in Dubai, aber wir werden Step by Step entscheiden. Das Ergebnis in Saudi-Arabien ist natürlich ausschlaggebend dafür, ob er auch in Dubai läuft“, sagte Faust weiter. „Anschließend wollen die Besitzer ihm eine Pause geben – also im Grunde genommen der gleiche Plan wie im letzten Jahr – und dann nicht im Frühjahr mit ihm in Europa laufen, sondern erst wieder im Spätsommer.“

Im letzten Jahr ließ sich diese Route mit dem Derbysieger von 2021 nicht realisieren. Nach seinem Auftritt im Breeders‘ Cup Turf (Gr. I) im November 2021 verletzte sich Sisfahan in der Vorbereitung auf das Rennen in Saudi-Arabien und gab erst im September 2022 im Preis von Europa (Gr. I) sein Comeback. Hier wurde er Siebter. Danach gewann er den Premio Jockey Club (Gr. II) und lief im Premio Federico Tesio (Gr. II) platziert.

 

(26.11.2022)