News

Blume und Springer mit nächstem Frankreich-Treffer

Hans-Albert Blume

Es läuft gut für das Krefelder Quartier von Hans-Albert Blume und das Ecurie Normandie Pur Sang von Simon Springer. Denn nachdem diese Kombination mit Celestine am Donnerstag einen Treffer in einem Quinte-Handicap in Longchamp feiern konnte, gab es am Sonntag bereits einen weiteren Sieg.

Für diesen sorgte die dreijährige Shamalgan-Tochter Costa Edita. Geritten von Stephane Breux siegte die Stute in Vittel in einem mit 11.000 Euro dotierten Maidenrennen für den Derbyjahrgang über 1600 Meter.

Zweieinhalb Längen Vorsprung hatte der deutsche Gast im Ziel vor dem Zweitplatzierten. Fabian Xaver Weißmeiers Stirling (Esther-Ruth Weißmeier) rundete als Dritter das gute deutsche Ergebnis in diesem Rennen ab.

Zuvor hatte es auch im Quinte-Handicap des Tages in Chantilly ein gutes Ergebnis für die deutsche Equipe geben, als Sascha Smrczeks Ronaldo (Gerald Mosse) und der von Waldemar Hickst trainierte Palmiro (Ambre Molins) in dem mit 50.000 Euro dotierten 2100 Meter-Ausgleich die Plätze drei und vier belegten. Der Sieg in diesem Rennen ging an Hooking aus dem Besitz von Antoine Griezmann.

(17.07.2022)