News

Nach 32 Jahren: Piechuleks historischer Siegritt im Arc

Am Sonntag wurde in ParisLongchamp Geschichte geschrieben. Welche Ausmaße der Sensationstriumph von Torquator Tasso unter Rene Piechulek hatte, wird nach und nach deutlich.

Der erste Ritt des Jockeys im Prix de l’Arc de Triomphe und gleich ein Sieg, da war jedem sofort klar, das ist nicht alltäglich.

Grund genug, einmal in die Historie dieser einzigartigen Prüfung zu schauen.

Schaut man sich die Siegerliste der Arcs an, blickt man auf eine absolute Weltauswahl an Jockeys. Unter den Siegreitern der letzten 30 Jahre befinden sich Größen wie die mehrfach erfolgreichen Frankie Dettori, Olivier Peslier, Christophe Soumillon, Kieren Fallon und so weiter…

Doch keinem der Siegjockeys seit 1990 gelang das Kunststück des Rene Piechulek, gleich beim ersten Ritt im wichtigsten Rennen Europas den Volltreffer zu landen.

Der letzte Jockey, dem dasselbe gelang, gehörte über mehrere Jahrzehnte zu Top-Stars seiner Zunft: Michael Kinane verwandelte seinen ersten Arc-Ritt im Jahr 1989 auf Caroll House, später folgten zwei weitere Siege mit Montjeu und Sea The Stars (1999, 2009).

(05.10.2021)