Zwei weitere Mons-Siege durch in Deutschland tätige Reiter

Durch Glorious Bay und Spot Lite gab es im belgischen Mons zwei Siege durch in Deutschland trainierte Pferde. Bei beiden saßen mit Maike Riehl und Alexander Pietsch auch jeweils zwei deutsche Reiter im Sattel, doch konnten auch noch zweitere Prüfungen durch zwei ansonsten in Deutschland tätige Reiter gewonnen werden.

Dabei gewann Martin Seidl auf dem von Angelo Floryn trainierten Manzano ein mit 6000 Euro dotiertes 2100 Meter-Handicap. Am belgischen Toto zahlte der Sieg des Schützlings des Rennstalles Floryn 9,2:1.

Zum Abschluss des Tages gewann Concetto Santangelo noch das mit 4000 Euro dotierte Araberrennen. Farida P hieß seine Siegerin. Peter Deckers fungiert hierbei als Besitzertrainer. Auch hier ging es über 2100 Meter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly