Zwei Starts in vier Tagen – Nachtgeist zeigt Steigerung über die Sprünge

Sein Debüt über die Hindernisse in England war am 27. Dezember alles andere als zufriedenstellend.

In Kempton wurde der ehemals von Waldemar Hickst für den Stall Nizza trainierte Nachtgeist Sechster und Letzter, wobei er nicht weniger als 62 Längen hinter dem Sieger Sir Gino ins Ziel gekommen war.

Doch der Union-Dritte aus dem Vorjahr, der von Ursula und Jürgen Imm gezogen wurde, scheint sich so langsam, aber sicher immer besser in der neuen Disziplin zurechtzufinden. Seit dem vergangenen Donnerstag kam er zwei weitere Male an den Start.

In Hereford wurde er am 4. Januar Dritter, wobei auch hier der Abstand zum Sieger fast zehn Längen betrug, am gestrigen Sonntag dann reichte es für den von Anthony Charlton trainierten Highland Reel-Sohn in Plumpton immerhin zu einem zweiten Platz, vierdreiviertel Längen hinter Through The Ages.

Mit weiterer Steigerung könnte es also bald schon den ersten Sieg für Nachtgeist geben.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau