Zwei neue Trainer für Pferde der Wertheimer-Brüder

Die Gebrüder Wertheimer haben zwei weitere Trainer für ihre Pferde ausgesucht. Dabei  handelt es sich um Christopher Head, Sohn des legendären Jockeys und Trainers Freddy Head. Head trainiert in Chantilly und konnte vor allem mit Blue Rose Cen in diesem Jahr große Erfolge feiern. Sie gewann u. a. die französischen 1000 Guineas, den Prix de Diane  und zuletzt auch den Prix de l’Opéra am Arc-Tag.

Der zweite neue Trainer ist Yann Barberot, der in diesem Jahr ebenfalls große Erfolge in Europa feiern konnte u. a. mit Zagrey im Großen Preis von Baden. Barberot ist in Deauville ansässig.

In diesem Jahr hatten die Gebrüder Wertheimer die Pferde der Familie Wildenstein übernommen. Aktuell lassen die Wertheimer in Chantilly 22 Pferde bei Andre Fabre trainieren, 31 Pferde bei Christophe Ferland, 31 Galopper stehen bei Carlos Laffon-Parias. Edouard Montfort kümmert sich um neun Pferde in Luché-Pringé. Alle Trainer sollen die  Jährlinge des Jahres 2022 in der nächsten Woche erhalten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste