Yavana’s Pace im Canadian International gegen Paolini?

Am Sonntag werden ihn die Kölner Turffans wieder einmal im Preis von Europa erleben, in dem er in den letzten beiden Jahren den zweiten Platz belegt hatte. Doch wenn es nach seinem Trainer Mark Johnston geht, dann wird der Start in dem Gruppe I-Rennen nicht der letzte in der Saison des eisenharten Zehnjährigen sein, denn danach könnte für den Wallach noch eine Reise über den Großen Teich anstehen.

‘Wenn er mir in Köln gefällt, wird er zusammen mit Zindabad nach Kanada fliegen. Er ist auch bei seinem fünften Platz im Prix Gladiateur gut genug gelaufen, doch war dort der Boden nicht passend’, so Johnston, der Yavana’s Pace als sein ‘Lieblingspferd aller Zeiten’ bezeichnet.

Zindabad hat nach dem Canadian International, in dem die beiden auf den Wöhler-Schützling Paolini treffen werden, noch weitere Ziele. Entweder den Breeders’ Cup Turf oder den Japan Cup. Zuletzt war er hinter Golan und Nayef Dritter in den King George VI Stakes und Queen Elizabeth II Stakes.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud