Wintertraum krönt großen Hickst-Tag – Deutsche Eins Zwei im Gran Criterium

Solch einen Tag, mit gleich drei Black Type-Siegen an einem Tag, das hat man als Trainer nicht allzu oft. Doch genau das erlebte Waldemar Hickst am Sonntag. In Hannover siegte zunächst Geminiano und in Mailand legte Augustus nach.

Doch das Beste hielt sich Hickst bis zum Ende auf, denn der genauso wie Augustus für den Stall Lucky Owner trainierte Wintertraum, war unter Martin Seidl im zur Gruppe II zählenden Gran Criterium eine Klasse für sich. Zu einem vollen deutschen Erfolg in der mit rund 250.000 Euro dotierten Gruppe II-Prüfung sorgte Markus Klugs Borna, der unter Michael Cadeddu in den Darius Racing-Farben auf den zweiten Platz kam. Dritter wurde Melfi aus dem Botti-Quartier.

„Wintertraum ist nochmal viel besser als Augustus. Nach dem letzten Sieg habe ich zum Trainer gesagt, dass er ein gutes Pferd ist. Da hatte der Trainer gelacht und gemeint, dass ich ihm das nicht zu sagen brauche, er wüsste es. Unser Plan war es bei einem schnellen Rennen ihn zu verstecken, und sein Pfleger meinte, Wintertraum würde mir sagen, wann es Zeit ist zu gehen. Genauso war es“, so Martin Seidl über den Sieger.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste