Wie in der Stallparade angekündigt: Schleppis Fitzcarraldo gewinnt

Erst am Dienstag wurde die Stallparade des Bexbacher Trainers Sven Schleppi in der Sport-Welt veröffentlicht. Darin sagte er über seinen Schützling Fitzcarraldo: „Hat mit seiner Marke wohl noch einen Sieg im Tank.“ Genau dieser Fitzcarraldo trat heute in einem mit 22.000 Euro dotierten 1900 Meter-Handicap an.

Direkt beim ersten Start nach dieser Aussage war Fitzcarraldo nicht zu schlagen und gewann für Besitzer Rüdiger Blase unter Frida Valle Skar aus hinteren Regionen überaus sicher. 7,7:1 gab es für den Sieg des Makfi-Sohnes, der damit zum zweiten Sieg in Folge kam. Zuletzt hatte er in Chantilly gewonnen und markierte damit den fünften Jahrestreffer für seinen Trainer im Jahr 2023. Durch diesen Treffer kam er doch noch auf den letzten Drücker in die Stallparade 2024.

Schleppis zweiter Starter in diesem Rennen lief ebenfalls ein großes Rennen. Nach einer kleinen Pause seit Oktober wurde Antrim nach einigem Pech in der Startphase guter Vierter. Benjamin Marie saß im Sattel des Schützlings des Stalles Super Schllau.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly