Japans Trainer in Hong Kong: Wie der Vater so der Sohn?

Am Sonntag, den 28. April tritt Sunrise Ronaldo als eines von acht japanischen Pferden während des FWD Champions Day in Hong Kong an. Der Harbinger-Sohn wird von Shogo Yasuda trainiert und wird den Chairman’s Sprint Prize (Gruppe I/1200 Meter) bestreiten.

Shogo Yasuda ist der Sohn von Takayuki Yasuda, der den legendären Lord Kanaloa trainierte und ihn in den Jahren 2012 und 2013 zu den Siegen im zur Gruppe I zählenden Hong Kong Sprint führte. Shogo war Assistenztrainer für seinen Vater und war der Mann, der mit Lord Kanaloa und einem weiteren Sprint-Star, Curren Chan, nach Hong Kong reiste.

Seit 2018 hat er sein eigenes Quartier und es ist das erste Mal, dass er seit 2013 wieder in Hong Kong mit einem Pferd zugegen ist, dieses Mal natürlich für seinen eigenen Stall. „Es ist das erste Mal seit 2013, dass ich nach Hong Kong reise, damals gewann Lord Kanaloa den Hong Kong Sprint. Ich bin froh, wieder mit einem meiner Pferde zurück nach Hong Kong zu kommen“, so Shogo Yasuda.

Sunrise Ronaldo ist in Shogos Obhut, seit sich Takayuki Yasuda Ende Februar zur Ruhe gesetzt hat. Auf lange Sicht soll Sunrise Ronaldo auf 1600 Metern antreten. Wer weiß, vielleicht sieht man ihn im Dezember während der International Races in der Hong Kong Mile wieder. Zuletzt war er nur knapp geschlagen als Dritter im zur Gruppe III zählenden Hankyu Hai über 1400 Meter. Gewonnen hat er auch schon über die Mitteldistanz von 2000 Metern.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne