Warm Heart O’Briens erste Vermeille-Siegerin

Erstmals in seiner hocherfolgreichen Trainer-Karriere konnte Aidan O’Brien am Sonntag in ParisLongchamp den zur Gruppe I zählenden Prix Vermeille (600.000 Euro) über 2400 Meter gewinnen.

Verantwortlich dafür war die für Magnier, Tabor, Smith und Westerberg trainierte Warm Heart (4,0), die sich zuletzt bereits die Yorkshire Oaks in einem packenden Finish gegen Free Wind sichern konnte.

Am Sonntag verwies die dreijährige Galileo-Tochter unter James Doyle Melo Melo und Sea Silk Road auf die Plätze. Interessant: Die Mutter von Sea Silk Road ist die vom Gestüt Auenquelle gezogene Oriental Magic (Doyen). Für Warm Heart könnte es nun in den in den Prix de l’Opera gehen.

Ohne Möglichkeiten auf den Sieg war im „Vermeille“ die Favoritin Blue Rose Cen, die am Sonntag die erste Stute seit Zarkava 2008 hätte werden können, die die „Poule“, den Prix de Diane und den Prix Vermeille gewinnt. Am Ende wurde Blue Rose Cen jedoch nur Fünfte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud