Starker Cyrname beendet Altior-Siegesserie

Es war das erwartet spannende Rennen, das Nicky Hendersons bei 19 Starts über Hindernisse ungeschlagener Altior (1,3) und Paul Nicholls´ Herausforderer Cyrname (3,5) sich am Samstag in Ascot in der zur Gruppe II zählenden und mit 70.000 Euro dotierten Christy 1965 Chase lieferten. Die Menge grölte als die beiden Saisondebütanten in die Zielgerade einbogen.

Einen knappen Vorteil hielt zu diesem Zeitpunkt schon der Nicholls-Schützling und daran sollte sich auch bis ins Ziel (nach 4232 Metern) auch nichts mehr ändern. Cyrname konnte unter Siegreiter Harry Cobden vorne immer wieder zulegen und siegte am Ende leicht. Für Altior geht damit eine unglaubliche Siegesserie zu Ende, seine letzten 19 Rennen hatte er gewonnen, war dabei zehn Mal auf Gruppe I-Level erfolgreich.

Die englischen Buchmacher regierten sofort und kürzten für Cyrname die Kurse für die King George VI Chase, die am zweiten Weihnachtstag in Kempton ausgetragen wird von 4,5:1 auf 3,5:1. Etwas unter ging bei dem Kampf um den Sieg, dass weit zurück Dan Skeltons Solomon Grey, bei nur drei Startern natürlich völlig ungefährdet den dritten Platz belegte, dafür ein Preisgeld von 7.490 Pfund kassierte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly