Superstars vs. Derbysieger im Coral Eclipse

Am Samstag stehen die Coral-Eclipse Stakes (Gr.I/560.000 Pfund) in Sandown auf dem Programm.

Abgesehen von den Sprintrennen während Royal Ascot, bietet die Gruppe I-Prüfung über 2002 Meter mehr oder weniger die erste Chance auf das große Aufeinandertreffen zwischen den Top-Dreijährigen Großbritanniens und Irland sowie den älteren Pferden. Genau so ein Duell erwartet das Publikum am Samstag.

Aidan O’Brien schickt seinen dreijährigen Prix du Jockey Club-Sieger St Mark’s Basilica in die Partie. Ryan Moore wird den sicheren Sieger des französischen Derbys reiten. Viele Gegner trifft der Siyouni-Sohn nicht, allerdings warten zwei Top-Stars auf den Dreijährigen.

Als Favorit geht Mishriff ins Rennen. Der vierjährige Make Believe-Sohn, übrigens Prix du Jockey Club-Sieger 2020, gewann im Frühjahr zunächst den Saudi Cup und danach das Dubai Sheema Classic (Gr.I). Im Sattel sitzt am Samstag erneut David Egan im Sattel.

Mit Champion Stakes-Sieger Addeyb mischt ein weiterer Superstar mit. Vier Gruppe I-Siege kann der von William Haggas trainierte Pivotal-Sohn vorweisen, drei davon in Australien. Tom Marquand reitet den siebenjährigen Wallach, der erst mit fünf Jahren seine erste Gruppe I-Platzierung erzielte, seitdem aber bei seinen sieben Starts nie schlechter als Zweiter wurde.

El Drama (Roger Varian) komplettiert das Quartett, als dreijähriger Listensieger, der im Prix du Jockey Club 15. wurde, bleibt ihm die Außenseiter-Rolle.

 

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)