St. James’s Palace Stakes: Rosallion setzt sich die Meiler-Krone auf

Der beste dreijährige Meiler Europas heiß Rosallion und steht im Quartier von Richard Hannon. Der Blue Point-Sohn aus dem Besitz von Scheih Mohhamed Obaid Al Maktoum gewann am Dienstag, zum Auftakt des Royal Ascot Festivals die St. James’s Palace Stakes, das Gruppe I-Rennen über die Meile, in dem drei europäische 2.000 Guineas-Sieger aufeinandertrafen.

Rosallion, der als 3,5:1-Chance in das mit 687.875 Pfund dotierte Meilenrennen ging, hatte die Irish 2.000 Guineas gewonnen, nachdem er zuvor in den 2.000 Guineas von Newmarket als Zweiter an Godolphins ungeschlagenem Notable Speech gescheitert war, der am Dienstag unter William Buick als 2,5:1-Favorit ins Rennen ging.

Dritter klasischer Sieger war Mario Barattis Metropolitan, der die Poule d’Essai des Poulains gewonnen hatte, in Ascot aber 21,0:1-Außenseiter war. Rosallion, der von Sean Levy geritten wurde, wartete lange mit dem entscheidenden Angriff auf Aidan O’Briens Henry Longfellow (Ryan Moore), der sich in der Zielgeraden zunächst an der Spitze durchgesetzt hatte, und lange einen guten Vorteil hielt. Meter für Meter kam aber Rosallion näher, und kurz vor dem Ziel ging er vorbei. Einen Hals-Vorteil hatte der Hannon-Schützling auf der Linie vor Henry Longfellow. Bis zu Metropolitan (Alexis Pouchin) auf Rang drei waren es dann schon drei Längen. Notable Speech enttäuschte auf ganzer Linie, als er nur den siebten Platz im Feld von acht Pferden belegte.

Für Rosallion war es nach Prix Jean-Luc Lagardere und Irish 2.000 Guineas bereits der dritte Gruppe I-Sieg.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe