Sperre und Geldstrafe für Crowley nach Hukum-Ritt in den King George

Der Ritt von Jim Crowley auf dem Sieger Hukum in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes hat die erwartete Konsequenz nach sich gezogen.

Weil er die Peitsche neunmal und damit dreimal mehr als erlaubt eingesetzt hatte, wurde er für 20 Tage gesperrt und muss 10.000 Pfund Strafe zahlen.

Rob Hornby, Jockey des Zweiten Westover, kassierte wegen siebenmaligen Einsatzes der Peitsche und damit einmal mehr als erlaubt vier Renntage Sperre.

Die Racing Post beschreibt den Sachverhalt in einem sehr umfassenden Text, nachzulesen hier.

Die British Horseracing Authority teilte im Zuge der Sperre mit, dass ein neunmaliger Einsatz der Peitsche bei rund 23.500 Ritten seit dem Gelten der neuen Regeln erst zum zweiten Mal überhaupt vorgekommen sei.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud