Signifikante Änderungen bei der All-Star Mile

Bisher hatten die Fans das Sagen bei der All-Star Mile in Australien. Nicht nur dort auch in Neuseeland konnte gewählt werden, welche Pferde ins Feld des Millionenrennens sollten.

Das Voting-System wurde nun abgeschafft. In Zukunft gibt es Wild Cards und mehrere „Win & You’re in-Rennen“. Eines davon findet bereits am kommenden Samstag statt, wenn in Caulfield die zur Gruppe I zählenden Sir Rupert Clarke Stakes ausgetragen werden.

Weitere Rennen, die einen Start garantieren, sind in Neuseeland das Karaka Million 3YO Classic und die erste Ausgabe des mit 1 Million neuseeländischen Dollar dotierten Aotearoa Classic. In Australien werden es die C.F. Orr Stakes, die Futurity Stakes, die Australian Guineas, die Blamey Stakes und noch ein weiteres Rennen sein, das zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben wird.

Die All-Star Mile wird am 16. März 2024 in Caulfield stattfinden, das Starterfeld wurde von 15 auf 16 Teilnehmern erhöht. Das Preisgeld wurde dagegen von 5 auf 4 Millionen australische Dollar gesenkt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo