Sean – Ex-Deutscher mit Top-Rating in eine Listenaufgabe

Sean, der ehemals von Karoly Kerekes für Kurt Fekonja trainierte Gruppesieger, hat bei seinen bislang drei Starts in Meydan eindrucksvoll beweisen, dass er auch mit sieben Jahren noch nicht zum alten Eisen gehört.

Vierter in der Zabeel Mile (Gr. II), knapp geschlagener Zweiter in den Dubai Millennium Stakes (Gr. III) und zuletzt Dritter in den Singspiel Stakes (Gr. II) – das ist seine Bilanz unter der Regie von Trainer Jamie Osborne.

Am kommenden Samstag nun tritt der vom Gestüt Röttgen gezogene Excelebration-Sohn unter Saffie Osborne in Jebel Ali in den zur Listenklasse zählenden Jebel Ali Stakes über 1950 Meter (Sand) an. Dabei hat der Ex-Deutsche das höchste Rating im Feld, muss dasdurch aber natürlich auch Höchstgewicht tragen. Gemessen an seinen letzten Leistungen muss man Sean aber wohl auch hier erste Chancen zugestehen.

Zu den Gegnern in diesem von 16 Pferden bestrittenen Rennen gehört auch der zehnjährige Thegreatcollection (Doug Watson), der Adrie de Vries im Sattel haben wird.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau