Sensation: Deutsche Besitzer-Fünferwette in der Quinte für 20.580,1:1

Die Quinte am Donnerstagabend in ParisLongchamp war fest in der Hand deutscher Besitzer. Am Ende waren es die Plätze 1 bis 5. Die Quinte-Quote: 20.580,1:1.

Nicht alle fünf werden in Deutschland trainiert. Aus deutschen Quartieren landete Carmen Bocskais Santurin, aus dem Besitz von Ilse Otten, unter Ambre Molins in der mit 53.000 Euro dotierten 2400 Meter-Prüfung auf dem Ehrenrang. Kosakenzipfel kam für Trainerin Sarah Steinberg unter Rene Piechulek auf den fünften Platz in diesem Handicap, rauschte am Ende noch heran und lief in die Wette.

Geschlagen wurde Saturin, der Starter aus Iffezheim, dabei nur von Craps aus dem Stall von Miroslav Rulec, der bis 2021 ebenfalls noch in Iffezheim aktiv war. Craps gewann unter Stephane Pasquier als 5,4:1-Mitfavorit für eine deutsche Besitzergemeinschaft bestehend aus Anja Wilde, Armin Lustig und Thomas Collatz.

Lettyt Fight aus dem Stall Trois Mille von Stephan Larry Hoffmeister kam auf Rang drei, Vierter wurde Eckhard Saurens Flatten The Curve.

Das könnte sogar ein absolutes Novum in der Quinte sein, dass fünf deutsche Besitzer die Wette unter sich ausmachen, auch wenn „nur“ zwei in Deutschland trainiert werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse