Ryans Inisherin ist im Commonwealth Cup überlegene Ware

Der Commonwealth Cup ist während Royal Ascot das Gruppe I-Rennen für die dreijährigen Flieger. In diesem Sprint für Hengste und Stuten waren über 725.000 Pfund zu verdienen, und dieses Rennen ging an den Favoriten.

Kevin Ryan zeichnete für eben jenen 3,25:1-Favoriten Inisherin verantwortlich. Der Shamaradal-Sohn machte mit seinen 13 Konkurrenten letztlich kurzen Prozess und gewann nahezu überlegen mit zweeinviertel Längen Vorsprung. Im Sattel saß Jockey Tom Eaves. Für Inisherin war es der dritte Sieg in der Karriere. Zuvor war er bereits in einem Gruppe II-Rennen erfolgreich.

Inisherin wurde für das Rennen nachgenannt und Trainer Kevin Ryan sagte nach dem Rennen: “Wir hätten ihn nicht nachgenannt, wenn wir nicht Mumm gehabt hätten. Die Leistung in Haydock war eindrucksvoll genug und er hat das Vertrauen bestätigt. Heute hat der Beste gewonnen.” Zweiter wurde dahinter der von William Haggas trainierte Lake Forest. Jasour holte für Trainer Clive Cox das dritte Geld.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)