Hong Kong: Russian Emperor hat seine Karriere beendet

Der dreifache Gruppe I-Sieger Russian Emperor wird keine Rennen mehr bestreiten. Der Galileo-Sohn hatte Douglas Whyte einen sehr guten Start in dessen Trainerkarriere in Hong Kong ermöglicht: „Er war das beste Pferd in meinem Stall und es wird sehr schwer sein, die Lücke, die er hinterlässt, zu füllen. So etwas gibt es nur einmal im Leben, und es war einfach eine Freude, ihn im Stall zu haben”, sagte Whyte gegenüber scmp.com.

„Ich glaube, ich war wahrscheinlich der Einzige, der ihn galoppiert hat und ich habe die meiste Arbeit mit ihm gemacht. Ich hatte eine sehr starke Bindung zu ihm, deshalb ist es ein bittersüßer Tag, aber er hat es verdient.“

Russian Emperor stammt aus der Gruppe I-Siegerin Atlantic Jewel, er gewann sechs Rennen bei 36 Starts, darunter den Gruppe I Champion & Chater Cup in den Jahren 2022 und 2023 sowie im Jahr 2022 auch den zur Gruppe I zählenden Hong Kong Gold Cup.

Es wird derzeit versucht, einen Platz in Australien auf der Living Legends Farm für ihn zu bekommen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud