Royal Ascot: King of Steel eine Macht, Aufschlüsse für das Deutsche Derby

Der Epsom Derby-Zweite King of Steel war der Herr im Hause der King Edward VII Stakes am Freitag in Royal Ascot.

Der Favorit, optisch eine herausragende Erscheinung, wurde von Kevin Stott zu einem eindrucksvollen Sieg geritten. Vom vorletzten Platz kommend, unterwegs relaxed im Hintertreffen galoppierend, war gegen den Antritt des Wootton Bassett-Sohnes kein Kraut gewachsen. Im Epsom Derby war er als 67,0:1-Außenseiter Zweiter geworden, hinter Auguste Rodin. Roger Varian ist der siegreiche Trainer.

Continuous belegte nach 2406 Metern Rang zwei, Dritter wurde Artistic Star vor Dubai Mile. Letzterer besitzt noch eine Nennung für das IDEE 154. Deutsche Derby, lief in Royal Ascot von der Spitze aus stark. Ob ein Derbystart in nur neun Tagen indes eine Option ist, ist eher fraglich. Bei ITV konnte man in der Übertragung heraushören, dass in der Umgebung von Dubai Mile nun die Marschrichtung “2000 Meter und weicher Boden” lautet. Damit wäre ein Derbytstart hinfällig.

Im kleinen Sechserfeld wurde Arrest Fünfter vor dem alles in allem enttäuschend laufenden Relentless Voyager, der früh geschoben werden musste, nie eine Chance hatte. Relentless Voyager war beim Start zuvor Dritter im Derby Italiano gewesen, war nur minimal hinter Winning Spirit, dem sicheren Derbystarter von Liberty Racing.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy