Novellist-Sohn macht sich auf den Weg nach Australien

Genannt sind einige Pferde aus der nördlichen Hemisphäre für den kommenden Spring Carnival in Melbourne, doch bisher gelten nur vier als sichere Teilnehmer.

Diese vier Galopper machen sich bald auf den Weg. West Wind Blows, der sich in den Gruppe I Coral Eclipse Stakes platzieren konnte, ist bereits in Quarantäne. Der von Simon Crisford trainierte Teofilo-Sohn soll am 21. Oktober im Caulfield Cup antreten.

Ebenfalls für den Caulfield Cup vorgesehen, ist der von Joseph O’Brien betreute  Valiant King. Der dreijährige Roaring Lion-Sohn war zuletzt Zweiter in den Gruppe III Ballyroan Stakes in Naas hinter Melbourne Cup-Favorit Vauban.

Der dritte Caulfield Cup-Kandidat aus der nördlichen Hemisphäre ist der japanische Gruppe II-Sieger Breakup, ein Sohn des deutschen King George-Siegers Novellist.

Last but not least wird Romantic Warrior aus Hong Kong erwartet. Das große Ziel des Acclamation-Sohnes ist die Cox Plate (28. Oktober). Romantic Warrior und West Wind Blows sollen als Vorbereitung für ihre Rennen, die zur Gruppe I zählenden Turnbull Stakes über 2000 Meter in Flemington bestreiten, die am 7. Oktober ausgetragen werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud