Nach Ferguson-Sieg – Auch Redknapp und Owen greifen in Bahrain an

Nachdem Sir Alex Ferguson in Bahrain mit Spirit Dancer die Bahrain International Trophy gewinnen konnte, suchen nun zwei weitere Besitzer mit Fußball-Hintergrund ihr Glück in Bahrain. Michael Owen und Harry Redknapp planen Starter bei der Bahrain Turf Series zu haben. Die Rennserie beginnt am Freitag im Rashid Equestrian & Horseracing Club.

Die Bahrain Turf Series geht bis Februar und soll internationalen Pferden (Rating 85 bis 100) die Chance bieten, sich mit Galoppern aus Bahrain zu messen. Jedes der zehn Rennen ist mit 80.000 Dollar dotiert. Es gibt Bonuspreise für die Pferde, die in den beiden Sparten, Sprint und Mittelstrecke, die meisten Punkte sammeln.

Harry Redknapp, der u.a. als Manager bei Tottenham Hotspur tätig war, plant hierfür Moktasaab (William Knight) ein, Ex-Stürmerstar Michael Owen, der schon seit vielen Jahren im Rennsport dabei ist, wird mit Box To Box (Hugo Palmer) antreten.

Harry Redknapp gegenüber dem Bahrain Turf Club: “Ich freue mich sehr darauf, dass Moktasaab in Bahrain antritt. Das Pferd hatte eine gute Pause seit August und ich denke, wie viele von uns, wird er ein wenig Wintersonne zu schätzen wissen.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly