Japanischer Sieg in der Cox Plate

Die Pferde aus Japan machen in Australien derzeit richtig Kasse! Nachdem “Down Under” zuletzt bereits der Caulfield Cup von einem Pferd aus dem Land der aufgehenden Sonne gewonnen wurde, gab es am Samstag auch in der Cox Plate in Moonee Valley einen japanischen Erfolg.

Für diesen sorgte in dem mit fünf Millionen Australian Dollar dotierten Gruppe I-Rennen über 2040 Meter die Heart’s Crý-Tochter Lys Gracieux. Als 2,5:1-Favoritin gestartet, siegte die Fünfjährige aus dem Quartier von Trainer Yoshito Yahagi mit eineinhalb Längen Vorsprung gegen den mit niedrigem Gewicht ins Rennen gegangenen Dreijährigen Castelvecchio, hinter dem der Außenseiter Te Akau Shark den dritten Platz belegte.

Als Vierte kam die von Aidan O’Brien trainierte Magic Wand (Ryan Moore) über die Linie, den vierzehnten, und damit letzten Platz belegte der als Außenseiter ins Rennen gegangene Sieger des Großen Dallmayr-Preises, Danceteria.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo