Hannon-Doppel in Irish 2000 Guineas – Rosallion ringt Haatem nieder

Richard Hannon reiste mit zwei ganz guten Chancen am Samstag von England nach Irland in die dortigen 2000 Guineas. Schließlich waren die von ihm trainierten Rosallion und Haatem Zweiter und Dritter in den englischen 2000 Guineas.

Es war also keine Überraschung, dass der von Sean Levey, dem Hannon-Stalljockey, gerittene Rosallion als Favorit auf die Reise ging. Zu einem Toto von 1,9:1 ging der letztjährige Gruppe I-Sieger in das Rennen und unterwegs fand man ihn etwas weiter zurück als erwartet.

Doch mit jedem Meter der Prüfung wurde Rosallion stärker und wenige Meter vor dem Ziel hatte er seinen Trainingsgefährten Haatem gemeinsam mit dessen Jockey Jamie Spenver erreicht und auch passiert. Platz drei ging in der mit 500.000 Euro dotierten Gruppe I-Prüfung an den von Ryan Moore, für Aidan O’Brien, gerittenen River Tiber.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud