Gold Cup-Hero A Plus Tard wie angekündigt in Rente geschickt

Nach seinem enttäuschenden sechsten Platz in der Savills Chase am 28. Dezember hatte man in seinem Umfeld bereits über ein mögliches Karriereende nachgedacht. Nun ist es Gewissheit, wie die Racing Post auf ihrer Homepage vermeldet. Der mehrfache Gruppe I-Sieger über Sprünge A Plus Tard beendet seine Karriere.

Der in Besitz des Cheveley Park Stud stehende und von Henry de Bromhead betreute Kapgarde-Sohn erreichte sein Karrierehoch, als er vor zwei Jahren den Cheltenham Gold Cup gewinnen konnte. Diese Leistung bescherte ihm mit einem Racing Post Rating von 183 einen Platz in den Geschichtsbüchern, denn nur Kauto Star (185), Galopin Des Champs und Denman (beide 184) haben in diesem Jahrhundert im berühmtesten Wettbewerb des Cheltenham Festivals ein höheres „RPR“ erzielt.

Neben dem Gold Cup gewann A Plus Tard drei weitere Grade-1-Rennen, allen voran die Betfair Chase 2021 mit 22 Längen Vorsprung. Er gewann auch die Savills Chase 2020 und schlug Chacun Pour Soi über zwei Meilen und ein Furlong ein Jahr zuvor beim Weihnachtsfestival in Leopardstown. Er gewann insgesamt acht seiner 23 Starts, wurde weitere acht Mal Zweiter und verdiente 957.124 Pfund an Preisgeldern.

“Mein Vater sah am 28. Dezember 2020 im Fernsehen, wie A Plus Tard das Savills Chase in einem spannenden Finish gewann. Er starb gleich am nächsten Tag. Es war das letzte Pferderennen, das er je gesehen hat. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird A Plus Tard immer ein ganz besonderes Pferd in der Geschichte des Cheveley Park Studs meiner Eltern sein“, so Richard Thompson, der Direktor von Cheveley Park.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau