Glorious Bay siegt für Riehl und Marian Weißmeier – Erster deutscher Mons-Sieg

Schon fast unüblicherweise hat es am Montag bis zum dritten Rennen gedauert, bis der erste Sieg für ein in Deutschland trainiertes Pferd fällig war. Im Prix Riviera Claire, einem mit 5000 Euro dotierten 1500 Meter-Handicap, gab es den ersten Sieg dann aber.

Der von Marian Falk Weißmeier trainierte Glorious Bay gewann dabei für Besitzer Till Moritz Riehl als 6,5:1-Chance. Maike Riehl führte den Wallach zum ersten Saisonsieg. Unterwegs lag der Dabirisim-Sohn noch in hinteren Regionen, doch pochte Riehl auf die Innenseite und fand tatsächlich an den Rails vom Schlussbogen bis in die Gerade immer eine freie Passage und kam so zu einem letztlich lockeren Sieg.

Feroe d’Illiat, welcher von Jochen Göritz trainiert wird, war der zweite deutsche Starter im Rennen. Der Achtjährige kam unter Anna van den Troost auf den sechsten Platz.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud