Für 36,1:1! Cortado bestätigt die Meinung des Trainers

Nächster deutscher Zweijährigen-Erfolg in Frankreich. Nachdem am Sonntag Hans-Albert Blume mit Alabama Moon in Nancy siegreich war, war es am Montag sein Kölner Kollege Andreas Suborics der einen Sieg einfuhr.

Und wer das Stallparaden Update von Andreas Suborics in der Sport-Welt aufmerksam gelesen hatte, der hätte den für den Stall Ritterbusch trainierten Cortado am Montag in Compiegne durchaus auf dem Sender haben können, auch wenn er am Toto bei seinem Debüt mit 36,1:1 extrem lang stand. Der Holy Roman Emperor-Sohn rangiert stallintern bei den Zweijährigen weit oben und hat den Preis des Winterfavorit auf der Agenda.

Man hat also Meinung von Cortado und entsprechend lief der von Renate Moser in Frankreich gezogene Hengst dann auch. Unter Hugo Boutin kam er gegen Shirbawi nach einem Rennen aus dem erweiterten Vordertreffen zu einem sicheren Sieg. Den dritten Platz belegte Welcome Charly. Auch eine Platzwette hätte sich in jedem Fall gelohnt. Hier gab es 7,7:1.

Eigentlich hätte Cortado am gestrigen Sonntag schon in Nancy laufen sollen.Es wäre das Rennen gewesen, in dem Alabama Moon gewonnen hat!

Für die mit 30.000 Euro dotierte 1400 Meter-Prüfung in Compiegne nannte man ihn nach.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely