Ex-Deutscher Ashrun meldet sich zurück

Am 16. September gab der ehemals von Andreas Wöhler trainierte Ashrun in Australien sein Comeback nach fast dreijähriger Pause. In Flemington wurde der von Hans Wirth gezogene Authorized-Sohn in einem Handicap Sieber. Beim nächsten Start belegte der Gruppe III-Sieger Rang sechs in den Lexus Bart Stakes (Gr. III). Auch dieses Rennen fand in Flemington statt.

Nun meldete sich der Siebenjährige am Mittwoch vollends zurück. In Geelong belegte der Galopper aus dem Besitz von Australian Bloodstock im Geelong Cup der Gruppe III knapp geschlagen den zweiten Platz hinter Amade. Ashrun wird down under von Ciaron Maher und Dave Eustace trainiert, im Sattel saß Mark Zahra. Sechste wurde in diesem Rennen die Novellist-Halbschwester Magical Lagoon.

Für die Siegerin könnte es nun in den Melbourne Cup gehen. Diesen Plan hat man durchaus auch mit Ashrun, der aktuell auf Platz 25 im Ranking steht. 24 Pferde dürfen maximal starten.

“Wir sind hierhergekommen, um zu gewinnen. Wir waren uns sicher, dass er eine Siegchance haben sollte. Und die hatte er auch“, so Maher am Mittwoch nach dem Rennen. Schon 2020 nahm Ashrun am Melbourne Cap teil. Damals hatte er sich drei Tage vor dem Rennen mit einem Sieg im Gruppe II Hotham Handicap für einen Start qualifiziert. Damals noch unter der Regie von Andreas Wöhler.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 02.12. Mülheim
So, 10.12. Dortmund
So, 17.12. Dortmund
Di, 26.12. Mülheim
Sa, 30.12. Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.12. Pau, Pornichet
Sa, 02.12. Lyon la Soie, Limoges, Auteuil
So, 03.12. Deauville, Craon
Mo, 04.12. Toulouse, Cagnes sur Mer
Di, 05.12. Deauville, Fontainebleau
Mi, 06.12. Deauville, Cagnes sur Mer