Dolomit und Snow Late für den Großen Preis von St Moritz genannt

Zwei deutsche Pferde wurde bis zum Nennungsschluss am Montag für den Großen Preis von St Moritz genannt. 2024 findet das wichtigste Rennen des White Turf-Meetings, das diesmal als Evangelos Pistiolis Foundation – 84. Großer Preis von St. Moritz gelaufen wird, wie immer am Finaltag, diesmal am 18. Februar, statt.

Peter Schiergen schrieb den für den Murezzan Racing Stable trainierten Dolomit ein, Michael Figge nannte Snow Late für Besitzer Paul Bowden. Insgesamt wurden 20 Pferde genannt.

Genannt wurden auch einige Ex-Deutsche. Zandjan, der zwar bei Deutscher Galopp noch auf der Trainingsliste von Henk Grewe steht, hat in der Nennungsliste derzeit keinen Trainer, ist aber auf den Stall Bärtschi ungeschrieben worden. Querroyal könnte für Trainer Andreas Schärer antreten, Western Soldier und Nachtgeist für Coach Anthony Charlton. Beide standen zunächst bei Milton Harris im Training. Diesem wurde abe rMitte November die Lizenz entzogen. Die Anhörung hierzu findet erst im Januar statt.

Der Grand Prix ist mit 100.000 Franken (etwa 106.000 Euro) dotiert und führt über 2000 Meter auf dem zugefrorenen Moritz-See.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau