Die Freedmans auf Cup-Kurs: Place Du Carrousel wie Without A Fight?

Das Trainerteam Anthony und Sam Freedman hat klare Vorstellungen, wie die nächsten Monate der aus Europa importierten Place Du Carrousel aussehen sollen. Die Lope de Vega-Tochter wird den Weg zum Caulfield Cup bestreiten, den auch Without A Fight im letzten Jahr gegangen ist.

Without A Fight stammt ebenfalls aus Europa und siegte letztes Jahr nicht nur im Caulfield Cup, sondern auch im Melbourne Cup. Das Motto heißt also: Was einmal funktioniert hat, könnte auch ein zweites Mal klappen.

Place Du Carrousel wurde in Frankreich von Andre Fabre trainiert und avancierte dreijährig zur Gruppe I-Siegerin, als sie am Arc-Wochenende 2022 den Prix de l’Opéra gewann. Im letzten Jahr kamen noch ein Gruppe II und ein Gruppe III-Sieg hinzu. Im Prix de l’Arc de Triomphe spielte sie keine Rolle.

Ende letzten Jahres wurde sie dann für einen Rekordpreis von über 4 Millionen Euro bei der Arqana Breeding Stock Sale an Yulong zugeschlagen und setzte ihre Karriere bei Anthony und Sam Freedman fort.

Bisher ist sie zwei Mal in Australien angetreten. Während des letzten Autumn Carnivals wurde sie Zweite in den Gruppe I Ranvet Stakes und Siebte in den Gruppe I Queen Elizabeth Stakes.

Without A Fight bestritt im letzten Jahr vor seinen beiden Cup-Siegen nur die zur Gruppe I zählenden Underwood Stakes. Dieses Rennen steht also zunächst auf der Agenda für Place Du Carrousel. Ob sie dann direkt in den Caulfield Cup geht, oder doch noch mit den Turnbull Stakes ein weiteres Rennen bestreitet, soll spontan entschieden werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine