Deutsche Stuten in Arqana Series des Pouliches ohne Chance

Zwei deutsche Youngster kamen am Donnerstag in Deauville in der Arqana Series des Pouliches an den Start, einem mit 200.000 Euro dotierten Auktionsrennen für Stuten über 1400 Meter.

Auf eine vordere Platzierung hatten Beide am Ende keine Möglichkeiten. Mario Hofers Honky Tonk Woman, die diese Woche auch eine Nennung für das Criterium Arqana am 30. September in ParisLongchamp erhielt, wurde unter Theo Bachelot Siebte, die von Andreas Suborics für den Stall Bergholz vorbereitete Waldlady (Bauyrzhan Murzabayev) wurde Zehnte. Beide Stuten kamen als Außenseiterinnen an den Start. Beide Stuten waren lange in vorderer Linie zu sehen, doch Mitte der Geraden wurde Waldlady schnell kürzer. Honky Tonk Woman hielt länger dagegen und unterlag für eine bessere Platzierung nur knapp. Sie wurde im Ziel Siebte, nur eine Nase von Rang sechs weg.

Den Sieg und damit ein Preisgeld von 100.000 Euro sicherte sich die von Nicolas Clement vorbereitete Rose Bloom (4,5) unter Stephane Pasquier. Im Ziel hatte die Lope de Vega-Tochter eine Länge Vorteil auf Atlantic Ways. Den dritten Platz belegte Liberte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste