Dettori jubelt ein letztes Mal im Ascot Gold Cup

Bei seiner letzten Teilnahme am Royal Ascot-Meeting konnte Lanfranco „Frankie“ Dettori noch einmal eines der traditionsreichsten Rennen des Meetings gewinnen. Auf dem von John & Thady Gosden trainierten Courage Mon Ami gewann er den zur Gruppe I zählenden Ascot Gold Cup.

Mit dem 8,5:1-Mitfavoriten gewann Dettori bereits zum neunten Mal den 4000 Meter-Marathon. Bereits mit Drum Taps (1992 und 1993), Kayf Tara (1998), Papineau (2004), Colour Vision (2012) und Stradivarius (2018,2019,2020) war er im Gold Cup erfolgreich. Courage Mon Ami gewann in den Farben von Wathnan Racing, mit denen Dettori bereits gestern seinen ersten Sieg des Meetings einfahren konnte. Der Sieger ist nun nach vier Starts noch ungeschlagen und schaffte den Sprung aus dem Handicap auf das höchste Parkett ohne Probleme.

Zweiter wurde hinter dem Sieger der Favorit Coltrane (Andrew Balding/Oisin Murohy) und auf Platz drei kam Subjectivist (Charlie&Mark Johnston/Joe Fanning), der das Rennen 2021 gewinnen konnte. Dotiert war der Gold Cup mit 600.000 Pfund, 340.260 gingen an das siegreiche Team.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy