Der große Plan: Erst Dubai World Cup, dann Breeders‘ Cup Classic

Ein Sieg im Dubai World Cup für Japan, das hatten viele Experten, Wetter und Fans durchaus erwartet. Dass es am 25. März dieses Jahres ausgerechnet Ushba Tesoro war, vielleicht dann doch nicht. Der Erfolg brachte dem Orfevre–Sohn nicht nur ein hohes Preisgeld ein, er ist auch derzeit im Longines World’s Best Racehorse Ranking das beste Pferd der Welt auf Dirt.
Wie geht es weiter mit dem Sechsjährigen? Das ist nun auch klar. Im Herbst wird es für Ushba Tesoro in die USA gehen. Das ultimative Ziel in diesem Jahr ist das zur Gruppe I zählende Breeders Cup Classic in Santa Anita.

Woher man das so genau weiß? Zu Ehren des historischen Sieges im Dubai World Cup wurde am 17. April in Chiba ein Bankett abgehalten. Zum Ende des Abends gaben dann Besitzer Kenji Ryotokuji und Trainer Noboru Takagi die Pläne bekannt.

Derzeit kann sich Ushba Tesoro auf der Chestnut Farm in der Nähe des Miho Training Centers etwas ausruhen. Bevor es nach Kalifornien geht, wird der Hengst als Vorbereitung das zur Listenklasse zählende Nippon TV Hai, das am 27. September ausgetragen wird, bestreiten.
Ushba Tesoro, konnte zwar auf Turf mehrmals gewinnen, doch entschied sich sein Trainer im April 2022, es zum ersten Mal auf Dirt zu versuchen. Dort konnte Ushba Tesoro sein wahres Potential entfalten, u. a. siegte er im Tokyo Daishoten (Gruppe I) und Kawasaki Kinen (Listenrennen). In Dubai folgte dieses Jahr dann der größte Triumph und vielleicht kann die erfolgreiche Geschichte beim Breeders‘ Cup Meeting weitergeschrieben werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe