Der Galileo-Buder kommt! Debut am Sonntag in Ascot?

Am kommenden Sonntag könnte ein zweijähriges Rennpferd im Mittelpunkt des Interesses stehen. Zwar hat der Hengst noch nie ein Rennen bestritten und doch ist er schon vor seinem ersten Rennen ein ganz spezielles Pferd. Denn Black Sam Bellamy, so der Name des Pferdes, ist immerhin Vollbruder des Weltklasse-Hengstes Galileo.

Und dieser Name verpflichtet. Trainiert wird der Hengst natürlich bei Aidan O`Brien in Irland. O`Brien betreut auch Black Sam Bellamys älteren Bruder, gewann mit diesem in dieser Saison schon drei Gruppe I-Rennen. In den Singapore Turf Club Conditions Stakes könnte es für den Zweijährigen losgehen.

‘Wir denken, dass er ein sehr netter Hengst ist, haben aber noch nicht entschieden, ob er laufen wird’, so Trainer O`Brien. Black Sam Bellamy steht wie Galileo im Besitz des Coolmore-Imperiums um die Familie Tabor. Der Hengst ist das vierte Produkt der Arc Sigerin Urban Sea (deren Mutter ist die ehemalige Schlenderhaner Stute Allegretta).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp