Danedreams Bruder ein Kandidat für das St Leger

Nachdem Illinois gestern die über 2847 Meter führende Queen’s Vase gewinnen konnte, gab Trainer Aidan O’Brien bekannt, dass es wohl für den Galileo-Sohn nach einer kleinen Pause über York nach Doncaster in das englische St Leger geht.

„Ryan hatte das Gefühl, dass er stehen würde“, so O’Brien nachdem man den Dreijährigen zum ersten Mal über die längere Distanz hatte antreten lassen. „Er wird ein 2400 bis 2800 Meter-Pferd werden und er wird sich dreijährig bis vierjährig noch verbessern. Er ist ein solides, ehrliches Pferd. Er ist mental noch ein Baby, also wird er jetzt wohl eine kleine Pause bekommen und dann gehen wir auf unserem Weg ins St Leger vielleicht über York oder so. Ich denke, er hat etwas mehr Klasse als ein Cup-Pferd. Seine Schwester hat den Arc gewonnen, er ist dieser Typ.“ So O’Brien über den Sohn von Danedrop.

Auch Jockey Ryan Moore bescheinigte ihm jede Menge Talent und erwartet, dass er sich weiter verbessert. Auf die Frage, ob er ein Pferd für das St Leger sei, antwortete Moore ganz simpel: „Ja.“

Das zur Gruppe I zählende englische St Leger in Doncaster ist der älteste Klassiker des Rennsports weltweit und wird in diesem Jahr am 14. September ausgetragen. Das Rennen ist offen für dreijährige Hengste und Stuten und führt über 2921 Meter.

Aidan O’Brien hat die Steherprüfung bereits zwei Mal mit Pferden gewonnen, die während Royal Ascot in der Queen’s Vase erfolgreich waren, mit Leading Light 2013 und mit Kew Gardens 2018. Insgesamt kommt er auf sieben Siege, zuletzt mit Continuous im Jahr 2023.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)