Danedream-Bruder Illinois für das Irish Derby genannt

Die Nachricht vom Tode der deutschen Ausnahme-Stute Danedream kam überraschend und war ein Schock. Mit ihr trat eines der besten Rennpferde der letzten Jahre ab, doch ihr Erbe lebt weiter. Auch durch einen Bruder: Den von Aidan O’Brien trainierten zweijährige Illinois.

Der Galileo-Sohn aus der Danedrop gewann sein Debüt auf dem Curragh und lief im Anschluss im Criterium de Saint-Cloud auf Gruppe I-Ebene platziert.

Der Hengst gilt in seinem Umfeld als klassische Hoffnung für die kommende Saison und wurde nun auch für das Irish Derby (Gr. I) genannt. Möglich, dass er auch noch für das englischen Pendant eingeschrieben wird.

In Japan darf man derweil auf den weiteren Werdegang des letzten in Europa geborenen Danedream-Fohlens gespannt sein. Vor wenigen Tagen gewann im japanischen Nakayama ihre von Le Havre stammende Tochter Dream Day beim Debüt. Die Zweijährige siegte in einem Rennen über die Meile.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe