Cross Counter wird auf den “Cup” vorbereitet

Die Schlagzeilen rund um den Ascot Gold Cup beherrschte natürlich Sieger Stradivarius. Hinter ihm kamen Nayef Road und Cross Counter auf die Plätze. Über die Leistung von Cross Counter war Trainer Charlie Appleby keineswegs enttäuscht. Es war eine klare Verbesserung zu seinem Auftritt in Saudi Arabien, als der Teofilo-Sohn im The Longines Turf Handicap über 3000 Meter ohne jede Chance war.

Appleby träumt nun von einem dritten Start im Melbourne Cup, das Rennen hatte der Fünfjährige 2018 gewonnen und war letztes Jahr beim Versuch der Titelverteidigung Achter geworden. „Es war ein ermutigender Lauf und wir werden es in Angriff nehmen“, so Appleby über den Gold Cup und den Plan, erneut nach Australien zu reisen.

Der Melbourne Cup wird am 3. November ausgetragen und Cross Counter zählt derzeit zu den Außenseitern mit einer Quote von um die 50 für 1.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste