Cox Plate: O’Brien könnte Victoria Road nach Australien schicken

Die Gruppe I Cox Plate in Moonee Valley könnte dieses Jahr wieder einmal richtig international werden. Gruppe I-Sieger Victoria Road aus dem Stall von Aidan O’Brien ist für die Teilnahme im Gespräch.

Der Saxon Warrior-Sohn, der im Mitbesitz von Georg von Opels Rennsportunternehmen Westerberg steht, konnte letztes Jahr als Zweijähriger das Breeders‘ Cup Juvenile Turf gewinnen. Zuletzt war der Hengst Dritter in den Gruppe II Dullingham Park Stakes während des Champions Festivals in Irland.

„In der Cox Plate haben wir Romantic Warrior als Spitzenpferd und West Wind Blows ist im Rennen geblieben und es gibt ein wirklich interessantes dreijähriges Pferd aus dem Stall von Aidan O’Brien namens Victoria Road, das in einem Gruppe II-Rennen in Leopardstown am Wochenende Dritter wurde und zuvor ein Gruppe I-Rennen für Zweijährige gewonnen hatte“, so Geschäftsführer von Racing Victoria, Paul Bloodworth gegenüber Racing.com. „Alles deutet darauf hin, dass Ballydoyle dieses Pferd jetzt rüberbringt, was wirklich aufregend ist.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 07.10. Dortmund
So, 08.10. Köln, Leipzig
Fr, 13.10. Baden-Baden
Sa, 14.10. München
So, 15.10. Baden-Baden
Sa, 21.10. Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mi, 04.10. Chantilly, Toulouse
Do, 05.10. Saint-Cloud, Nantes
Fr, 06.10. Compiegne, Lyon la Soie
Sa, 07.10. Chantilly, Cholet
So, 08.10. Lyon Parilly, Auteuil, Nancy
Mo, 09.10. Amiens, Marseille-Borely