Costa Edita legt für das Blume-Quartier nach

Der Renntag am Dienstag in Dieppe begann für das Quartier von Trainer Hans-Albert Blume nicht perfekt, denn der erste Starter, der Debütant Olaf, landete noch auf einem letzten Platz in seinem Rennen.

Doch danach ging es richtig rund und zunächst gewann die Debütantin Teresa Mendoza in einem Zweijährigenrennen. Knapp zwei Stunden später legte Costa Edita für den Krefelder Trainer, der von seiner Tochter Alida in Dieppe vertreten wurde, nach.

Unter Delphine Santiago gewann die 4,9:1-Mitfavoritin ein mit 23.000 Euro dotiertes 2200 Meter Handicap. Zunächst sah man die Stute der Ecurie Normandie Pur Sang im erweiterten Vordertreffen, danach fiel sie kurzzeitig in das Mittelfeld zurück. Nach einem Spurwechsel wurde Costa Edita aber immer stärker und nickte genau auf der Linie ein.

Gordan Batistics Kenahope wurde als große Außenseiterin nach langer Führungsarbeit Vierte. Nur einen Platz dahinter kam die von Sascha Smrczek trainierte Tres Rock Women an den Zielpfosten. Regine Weißmeiers Queen Qlemence kam als Zwölfte und damit letzte über die Linie.

Der Vierte und letzte Blume Starter Stirling wurde dann in einem von Power Papers gewonnen Rennen wieder Letzter.

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud