Brave Emperor auf dem Weg zu neuen Ufern – Duell mit Aemilianus in Katar

Der mittlerweile vierjährige Brave Emperor ist in Deutschland ein alter Bekannter. Besser gesagt ist er eigentlich in ganz Europa bekannt wie ein bunter Hund. Deutschland, England, Frankreich, Italien, Schweden und Wales hat der Middleham Park Racing-Schützling bereits bereist und in jedem Land, bis auf Schweden, mindestens ein Rennen gewonnen. Er ist vierfacher Gruppe-Sieger, gewann zudem ein Listenrennen und nun folgt etwas ganz Neues.

Trainer Archie Watson fand für den Sioux Nation-Sohn nämlich ein Rennen in Katar. Nun wird er also zu einem echten Globetrotter. Ausgesucht hat man den Irish Thoroughbred Marketing Cup, ein mit 500.000 US-Dollar dotiertes Einladungsrennen, im Al Rayyan Park in Doha, der am kommenden Samstag entschieden wird.

Dort wird Brave Emperor, der von seinem ständigen Partner, Luke Morris, gesteuert werden wird, auf einen alten Bekannten aus Deutschland treffen. Nämlich auch Aemilianus, der im vergangenen Oktober bei einer Auktion in Newmarket den Besitzer wechselte, tritt in der 1600 Meter-Prüfung an. Trainer Gassim Ghazali wird den Ex-Schlenderhaner dabei das erste Mal satteln und später wird dann Maxime Guyon die Zügel in die Hand nehmen. Die beiden haben sich derweil bereits im Rennen getroffen. Bei Brave Emperors Sieg im letztjährigen 103. Grosser Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ließ der Brite nämlich Aemilianus als Drittem knapp zwei Längen hinter sich.

Für die Vollblüter ist am Samstag die HH The Amir Trophy das Highlight der Karte, für dieses Rennen steht die endgültige Starterangabe aber noch aus. Im Rennen findet man noch die Bekannten Rebel’s Romance, Simca Mille und Passion and Glory.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau