Bella Nipotina mit sechs Jahren in der Form ihres Lebens

Am letzten Samstag wurde die von Ciaron Maher trainierte Bella Nipotina Zweite im zur Gruppe I zählenden Kingsford Smith Cup in Australien, damit hat sie ihr Preisgeld auf mehr als 10 Millionen australische Dollar hochgeschraubt. Die Sechsjährige ist in Sachen Verdienst im Ranking der australischen Stuten in den Top Five gelandet, vor ihr befinden sich nur Winx, Makybe Diva, Verry Elleegant und Sunline.

Züchter und Besitzer der Pride Of Dubai-Tochter ist Michael Christian, der zwar ein Karriereende im Hinterkopf hat, aber noch ein wenig mit ihr weitermachen möchte. Der Auftritt letzten Samstag auf der Rennbahn Eagle Farm war ein kleines Jubiläum, es war ihr 50. Rennen. Bisher stehen acht Siege, darunter das Gruppe I Doomben 10,000 und 22 Platzierungen in ihrem Lebenslauf.

„Aus meiner Sicht und der meines Bruders Brad, der das Pferd mit mir managt, haben wir in  den letzten zwölf Monaten immer darüber nachgedacht, dass jeder Lauf, den sie absolviert, ihr letzter sein könnte, wenn man ihr Alter und die Anzahl ihrer Starts bedenkt”, so Christian gegenüber Racing.com. „Aber sie hat sich dem rationalen Denken widersetzt. Ich kann mir keine Sprintstute vorstellen, die als Zweijährige im Oktober an den Start ging und jetzt als späte Sechsjährige mit 50 Starts in der wohl besten Form ihrer Karriere auf Elite-Niveau läuft.“

Laut Christian könnte der The Everest im Oktober eine Option sein, Interesse gibt es wohl von Slot-Holdern des Millionenrennens. Diesen australischen Winter könnte sie allerdings auch noch einmal antreten. Geplant war es nicht, aber das zur Gruppe I zählende Stradbroke Handicap am 15. Juni wird derzeit für den nächsten Start in Betracht gezogen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely