Außenseiter King of Change gewinnt Queen Elizabeth II Stakes

Das Gruppe I-Rennen für die Meiler am Champions Day in Ascot waren die Queen Elizabeth II Stakes. Die Gruppe I-Prüfung war mit 1,1 Millionen Pfund dotiert, in der Favoritenrolle stand Godolphins Benbatl, doch der Schützling von Saeed Bin Suroor hatte mit der Entscheidung nichts zu tun. Denn das Rennen ging durch King of Change, einem dreijährigen Farhh-Sohn aus dem Stall von Richard Hannon, an einen Außenseiter.

Geritten von Sean Levey stellte der 13,0:1-Außenseiter, der in diesem Jahr Zweiter in den 2.000 Guineas war, schon früh die Weichen auf Sieg und ließ dem hoch eingeschätzten französischen Gast The Revenannt, dem Sieger der diesjährigen Badener Meile, keine Chance, verwies diesen auf den zweiten Platz. Dritter wurde mit Save Voyage ein Pferd, das zu einer ganz langen Quote (41,0:1) ins Rennen gegangen war.

Richard Hannon nach dem Rennen: “Wir haben immer sehr viel von diesem Pferd gehalten. Und dann wurde er Zweiter in den englischen Guineas und irgendwie war dieses Pferd danach vergessen. Dabei hatte er ein großartiges Rennen geliefert und das Resultat war – wie er ja jetzt endgültig bestätigt hat – keine einmalige Leistung. Er hatte im Frühjahr allerdings ein paar harte Rennen, deshalb haben wir ihm auch den Sommer über Zeit gegeben, eine lange Pause, um ihn für den Herbst und dann für das nächste Jahr vorzubereiten. Und im Hinblick auf seine Trainingsleitungen vor dem Rennen: Ehrlich, ich habe wirklich gedacht, dass er gewinnen würde. Ich war da so von überzeugt, dass ich ihn fast gewettet hätte, was ich allerdings dann wirklich nie tue. Auch wenn ich von The Revenant in Longchamp sehr beeindruckt war, und sich dieser Eindruck heute bestätigt hat. Nächstes Jahr könnten die Queen Anne Stakes das erste große Ziel sein.”
 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly