Auch Gruppe I-Sieger raus – Zwei Gegner weniger für Sisfahan

Der von Henk Grewe für Darius Racing und Micheal Motschmann trainierte Sisfahan wird am Samstag in Meydan im Dubai City of Gold auf nur noch acht Gegner treffen. Bereits am Donnerstag stehen zwei Pferde in diesem Gruppe II-Rennen als Nichtstarter fest. Darunter auch ein prominenter Name.

Der von Alban de Mieulle trainierte Simca Mille, 2023 Sieger gegen Sisfahan im Großen Preis von Berlin, wird nicht starten. Damit verliert auch Adrie de Vries einen durchaus aussichtsreichen Ritt am „Super Saturday“. Ebenfalls Nichtstarter im Dubai City of Gold ist Jeff Koons (Hamad Al Jehani).

Unter den verbliebenen Gegnern von Sisfahan befindet sich auch ein von Charlie Appleby trainiertes Godolphin-Trio. Nach Reiterverteilung ist Castle Way, den man zuletzt bei seinem zweiten Platz in den Great Voltigeur Stakes im August am Start sah, das gegebene Pferd. William Buick wird reiten. Richard Mullen sitzt auf dem zuletzt in Meydan in den Dubai Millennium Stakes siegreichen Warren Point und Mickael Barzalona reitet Bold Act, der im Oktober in Keeneland die Sycamore Stakes gewinnen konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste

Welche Wette finden Sie bei kleinen Feldern bis zu 9 Startern besser?