Ashrun und Loft im Sydney Cup ohne Möglichkeiten

Mit dem von Hans Wirth gezogenen Ashrun und dem aus Ittlinger Zucht stammenden Loft kamen am Samstagmorgen unserer Zeit im australischen Randwick zwei ehemals in Deutschland trainierte Pferde im Schweppes Sydney Cup (2.000.000 AUD) über 3200 Meter der Gruppe I an den Start.

Es war das zweite Mal, dass sich diese Beiden in einem australischen Rennen trafen und wie beim ersten Treffen blieb der von Ciaron Maher für Australian Bloodstock trainierte Ashrun vor Ben, Will und JD Hayes‘ Adlerflug-Sohn Loft aus dem Besitz eines Syndikats um Aziz Kheir. Chancen auf den Sieg hatte sie aber beide nicht. Unterwegs sah man die Ex-Deutschen nebeneinander an zehnter/elfter Stelle gehen, Ashrun verbesserte sich später noch auf Rang sieben, musste außen herum aber weiter Wege gehen, Loft wurde Neunter.

Der Sieg ging an den von Andrea Atzeni gerittenen Circle Of Fire, der Athabascan und Kalapour auf die Plätze verwies. Rang vier ging an den Epsom Derby-Sieger von 2020, Serpentine. Vater der beiden erstplatzierten Pferde ist Almanzor. Für Atzeni war es der erste Sieg im Sydney Cup seiner Laufbahn. Trainer von Circle Of Fire, der als 5,3:1-Favorit an den Start kam, ist Ashruns-Coach Ciaron Maher, gezogen wurde er von der verstorbenen Queen Elizabeth II.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil