Ambitionierte Pläne für Millionenpferd Pride Of Jenni

Für Pride Of Jenni, deren spektakulärer Sieg in den Gruppe I Queen Elizabeth Stakes letzten April in Randwick in die Geschichte eingegangen ist, hat man ambitionierte Pläne.

Laut Besitzer Tony Ottobre soll die Pride Of Dubai–Tochter im australischen Spring Carnival innerhalb weniger Tage an zwei Gruppe I-Rennen teilnehmen. Ausgesucht hat man für die Sechsjährige die mit 5 Millionen australischen Dollar dotierten King Charles III Stakes (früher George Main Stakes) und die prestigeträchtige Cox Plate.

Der rasante Aufstieg von Pride Of Jenni begann letzten Spring Carnival, als die jetzt Sechsjährige mit den Empire Rose Stakes und der Champions Mile zwei Mal auf Gruppe I-Ebene gewann. Im Februar startete sie in den Autumn Carnival mit einem zweiten Platz in den C.F. Orr Stakes. Weiter ging es mit dem Sieg in der All-Star Mile, dem zweiten Rang im Australian Cup auf Gruppe I-Ebene und eben zuletzt dem sechseinhalb Längensieg in den Queen Elizabeth Stakes.

Mittlerweile hat die Stute mehr als 8,5 Millionen australische Dollar eingaloppiert, gekostet hatte sie 2019 bei der Inglis Classic Yearling Sale nur 100.000 Dollar.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe