Aidan O’Brien macht das Irish 2000 Guineas-Dutzend voll

Wieder einmal ein hocherfolgreicher Tag für Irland Trainer-Weltstar Aidan O’Brien.

Elf Hengste versammelten sich am Samstag auf dem Curragh, um im Klassiker, den zur Gruppe I zählenden Irish 2000 Guineas, anzutreten. Favorisiert war der nachgenannte Royal Scotsman aus dem Stall von Paul und Oliver Cole. Als zweiter Favorit startete der von Aidan O’Brien trainierte Paddington, der nicht der einzige Hengst für das Ballydoyle-Quartier war. Mit Age Of Kings und Cairo gab es noch zwei weitere Starter für O’Brien, dessen Sohn Donnacha Proud And Regal für Coolmore ins Rennen schickte.

Nachdem Hi Royal in den Farben von Jaber Abdullah die Führung übernahm, ordnete sich der Siyouni-Sohn Paddington unter Ryan Moore dicht hinter ihm ein. Auf der Zielgeraden ließ Moore dann nichts anbrennen, für einen kurzen Moment sah es so aus, als könne Hi Royal Paroli bieten, doch dieser Versuch verpuffte schnell. Paddington gewann überzeugend mit zwei Längen.

Wieder einmal ein großer Triumph für Aidan O’Brien, der das Rennen zum zwölften Mal gewinnen konnte. Auf Rang zwei landete der ebenfalls von ihm trainierte Cairo unter Wayne Lordan. Hi Royal (Kevin Ryan/Oisin Murphy) blieb der dritte Rang. Der nachgenannte Royal Scotsman hatte nie eine Chance und wurde Neunter.

Aidan O’Brien konnte auch den Sieg von Little Big Bear feiern, der unter Frankie Dettori, nach dem enttäuschenden Abschneiden in den englischen 2000 Guineas in den Gruppe II Sandy Lane Stakes in Haydock überzeugte. Der No Nay Never-Sohn ist jetzt für den Commonwealth Cup während Royal Ascot favorisiert.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste