33 Jahre nach Julie Krone – Drei Frauen im Japan Cup dabei

Mit Hollie Doyle und Marie Velon werden am Sonntag zwei europäische Top-Reiterinnen erstmals am Japan Cup teilnehmen. Hollie Doyle sitzt dabei auf dem Vorjahressieger Vela Azul. Eigentlich hätte dieser von Ryan Moore geritten werden sollen, doch nach einem Sturz in Kyoto am vergangenen Wochenende musste Moore für den Japan Cup passen.

Marie Velon reitet am Sonntag das einzige europäische Pferd im Japan Cup. Für Trainer Jean-Pierre Gauvin steuert sie den diesjährigen Prix Ganay-Sieger Iresine. Japan-Erfahrung hat Velon indes bereits im August sammeln können. In Sapporo gewann sie einen Lauf zur World All-Star Jockeys Series.

Doyle und Velon sind jedoch nicht die einzigen beiden Reiterinnen, die am Sonntag dabei sein werden. Nanako Fujita, eine der führenden Amazonen Japans, reitet Win Erfolg.

Drei Reiterinnen hat es im Japan Cup noch nie gegeben, zumal vor Doyle, Velon und Fujita ohnehin erst eine Amazone im Millionen-Rennen dabei gewesen war. 1990 war es die US-Amerikanerin Julie Krone, die mit Phantom Breeze den 14. Platz belegte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil