Für 250.000 Guineas – Gruppesieger Aemilianus verkauft

Der bislang von Markus Klug für das Gestüt Schlenderhan trainierte Aemilianus ist verkauft worden und wird Deutschland verlassen.

Am Donnerstag ging der Holy Roman Emperor-Sohn, der 2022 den Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf der Gruppe III gewinnen konnte, in Newmarket bei der Tattersalls Autumn Horses In Training Sale für 250.000 Guineas an Gassim Al Ghazali. Die Zukunft des Wallachs liegt also wohl in Katar. Angeboten wurde er mit der Lot-Nummer 1243 von den Barton Sales.

In diesem Jahr kam der aus Schlenderhaner Zucht stammende Vierjährige siebenmal an den Start und lief dabei dreimal auf Gruppe III-Ebene platziert. Aemilianus (GAG 93) stammt aus der Assisi (Galileo) und ist damit ein Halbbruder des Gruppe I-Siegers und Deckhengstes Alson und des klassischen Siegers Ancient Spirit.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe